Professionelle Fahrzeugaufbereitung bei Jäger

Wollen Sie Ihr Auto verkaufen oder es einfach mal wieder im alten Glanz erstrahlen lassen? Dann helfen wir Ihnen weiter! Jäger ist DER Profi für professionelle Fahrzeugaufbereitung in 63179 Obertshausen und Umgebung – egal ob es um die Fahrzeugaufbereitung außen oder innen geht. Wir haben die Expertise, Erfahrung und Werkzeuge, um Ihren Wagen wieder in altem – nein, in NEUEM Glanz erstrahlen zu lassen!

Mit der Zeit und vielen gefahrenen Kilometern verliert ein Auto allmählich an Glanz. Bremsstaub legt sich auf den Felgen ab, Insektenreste „schmücken“ die Front und die Scheinwerfer vergilben langsam, aber sicher. Hinzu kommen weitere Schönheitsfehler, die früher oder später auch dem noch so vorsichtigen Autofahrer widerfahren werden: Kratzer, Steinschläge oder Dellen. Handelt es sich bei dem Auto um ein Leasingfahrzeug, dass bald wieder abgegeben werden muss? Ist es Ihr eigenes Fahrzeug, das Sie gerne verkaufen möchten? Wollen Sie sich selbst ein Geschenk machen und Ihren Wagen wieder in neuem Glanz erstrahlen lassen? Dann sind wir von Jäger ihr Partner! Wir sind Spezialisten für die professionelle Aufbereitung von Autos in 63179 Obertshausen und Umgebung. Wir garantieren Ihnen einen echten „Aha-Effekt“, wenn Sie Ihr Auto wieder bei uns abholen. Sie werden erschrocken sein, wie schön so ein Auto glänzen kann – von außen UND innen – und wie es auf einmal wie ein fabrikneuer Wagen aussehen kann! Hier sind wir Experten und können mit wenig Aufwand und hochmodernem Equipment kleine sowie große Makel und Schäden an Lack, Glas, Polster, Leder oder Kunststoffe beseitigen.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? – Dann kontaktieren Sie uns und wir beraten Sie und helfen Ihnen, Ihr Auto wieder richtig schick zu machen. Es muss nicht immer gleich ein neues Auto sein, denn Ihres kann wieder richtig schön glänzen …

Fahrzeugaufbereitung außen: Auto wachsen – diese Vorteile bietet die Lackversiegelung

Die einen Autofahrer schwören auf eine Hartwachsversiegelung ihres Autos, die anderen würden ihr Auto nicht mal für Geld wachsen lassen. Wir sagen Ihnen, welche Vorteile es gibt und ob auch Nachteile zu befürchten sind.

Die Vorteile liegen auf der Hand: Das Auto wird beim Wachsen mit einer schützenden und pflegenden Schicht bedeckt, die den Lack versiegelt und zum Schimmern bringt. Wasser und viele andere Flüssigkeiten perlen einfach ab; Vogelkot und Schmutz trifft zuerst auf die unsichtbare Wachsschicht, bevor es dem Autolack schadet. Eine Wachsbeschichtung kann den Lack Ihres Autos zwar nicht wieder instand setzen, es jedoch für ein paar Wäschen und Wochen wieder wie neu aussehen lassen und vor verschmutzenden und schädigenden Einflüssen schützen. Selbst kleine Kratzer hält eine ordentlich aufgetragene Wachsschicht fern.

Wirklich Nachteile hat nur zu befürchten, wer falsch oder unwissend mit dem Wachsen seines Autos umgeht. Wird ein minderwertiger Wachs verwendet, kann das dem Lack des Autos ebenso schaden wie das falsche Auftragen der Schutzschicht. Beim Wachsen kann man viel falsch machen und schnell genau das Gegenteil von dem erreichen, was man eigentlich wollte. Deswegen sollten Lackarbeiten sowie Lackversiegelungen nur von Spezialisten wie Jäger durchgeführt werden. Wir benutzen ausschließlich hochwertige Stoffe und arbeiten mit präzisen Instrumenten.

Gerüche mit Ozonbehandlung dauerhaft aus dem Auto verbannen

Egal ob es der Mageninhalt der letzten Partynacht, der nasse Hund oder ein verschwitzter Fahrer ist – Gerüche können im Auto schnell richtig unangenehm werden. Vernünftig helfen kann da eine sogenannte Ozonbehandlung, bei der Gerüche nicht nur bedeckt und kurzfristig entfernt werden, sondern dauerhaft aus Ihrem Auto verschwinden. Vorher sollten Sie jedoch wissen, wie Sie die Entstehung neuer Gerüche vermeiden können und recht einfach zumindest kurzfristig für gute Luft sorgen. Denn: Wichtig bei der Bekämpfung ekliger Gerüche im Auto ist, dass Sie nach der Quelle suchen. Wenn Sie dauerhaft Ruhe vor dem Gestank haben wollen, bringt Ihnen das bloße Überdecken der Gerüche mit Sprays oder Lufterfrischern nichts.

  • Wenn Ihr Auto ständig nach Ihrem Hund riecht, sollten Sie Bello nur noch auf einer Decke Platz nehmen lassen, diese regelmäßig waschen, Hundehaare sofort einsaugen und nach der Fahrt das Auto gut durchlüften.
  • Wenn jemand im Auto erbricht, sollten Sie das Erbrochene sofort aufwischen und Polster oder Leder mit speziellen Reinigern waschen. Hausmittel wie Essig können beim Reinigen oder Neutralisieren des Geruchs helfen.
  • Hausmittel gegen Gerüche im Auto sind Kaffee (über Nacht stehen lassen), Essig oder Waschmittel. Wunderbäume können kurzfristig auch helfen. All diese Mittel überdecken jedoch den Geruch nur und entfernen ihn nicht.
  • Wenn Sie die Quelle unliebsamer Gerüche nicht ausfindig machen können und den Gestank dauerhaft entfernen wollen, hilft eine Ozonbehandlung definitiv weiter.

 

Bei Zigarettengestank, Hundegeruch und anderen unliebsamen Gerüchen kann meist nur eine Ozonbehandlung des Innenraums und der Klimaanlage helfen. Dann findet eine porentiefe Reinigung und Desinfektion des gesamten Innenraums sowie des Belüftungssystems statt. Eine Ozonbehandlung ist für das Auto nicht schädlich, tötet Viren und Bakterien und kann natürlich bei uns gemacht werden. Sprechen Sie uns einfach an, wir beraten Sie gern oder informieren Sie weiter.

Waschstraße: Welche Reinigung lohnt sich wirklich?

Wer den Lack seines Autos schützen will, sollte das Auto regelmäßig waschen. Doch dann stellt sich kurz vorm Waschgang mit dem Auto jedes Mal dieselbe Frage: einfache und günstige Wäsche, bessere Wäsche oder doch die „Super Mega Premium Wäsche“ für den dreifachen Preis? Wir sagen Ihnen, welche Reinigungen sich in der Waschstraße wirklich lohnen.

Braucht mein Auto eine Vorwäsche?

Ja. Eine Vorwäsche ist der Grundstein für ein Auto, das sauber aus der Waschstraße kommen soll. Bei der Vorwäsche wird der gröbste Schmutz meist von Mitarbeitern der Waschanlage per Hand und mit einem Hochdruckstrahl entfernt. Wenn Sie kurz einen Hinweis auf den großen Vogelkot-Fleck auf der Seitenscheibe geben, wird auch dieser ganz bestimmt entfernt.

Sollte ich lieber mit Bürste oder mit Lappen waschen lassen?

Lappen oder Bürste, eine Frage, die sich viele Autofahrer stellen, wenn es zur Wäsche geht. Böse Zungen behaupten, dass Bürsten Ihr Auto zerkratzen könnten, aber das stimmt nicht ganz. Den Lack sichtbar zerstören können Bürsten im Normalfall nicht, jedoch könnten Spuren auf der Oberfläche des Autos entstehen, die man bei näherer Betrachtung erkennen könnte. Lappen sind also ein wenig schonender als Bürsten, aber meist auch etwas teurer.

Bringt eine Wachs- oder Nanoversiegelung was?

Jein. Eine Wachs- oder Nanoversiegelung ist in der Tat ganz praktisch: Wasser und Schmutz perlen von der Oberfläche des Autos ab und Dreck bleibt so nicht haften. Die Experten nennen das den Lotuseffekt. Wird Ihr Auto in einer Kfz-Werkstatt ordentlich gewachst und versiegelt, haben Sie lange etwas von dem Effekt und seiner Wirkung. In der Waschanlage wird aber oberflächlicher gewachst und versiegelt, sodass der Effekt nicht lange hält.

Was ist besser: einfache Schaumwäsche oder doch das Intensivprogramm?

Es ist die Frage aller Waschanlagen-Fragen: Reicht eine einfache Schaumwäsche oder muss es doch die Intensivpflege sein? Die Antwort ist einfach: Der Grad der Verschmutzung entscheidet. Wurde Ihr Auto erst vor ein paar Wochen gewaschen und sind keine ungewöhnlich starken Verschmutzungen vorhanden, reicht die Schaumwäsche völlig aus. Andernfalls lohnt sich das Intensivprogramm.

Wann ist eine Unterbodenwäsche angebracht?

Eine Unterbodenwäsche ist eigentlich nur im Winter wirklich sinnvoll. Dann sammelt sich nämlich gerne aufgewirbeltes Streusalz an dem Unterboden Ihres Autos. Wenn Sie mit Ihrem Auto einen kleinen Ausflug abseits einer befestigten Straße gemacht haben, kann eine Unterbodenwäsche kleine Steinchen vom Unterboden Ihres Autos entfernen.